Der "Tag der kleinen Forscher" 2017

Der "Tag der kleinen Forscher" ist ein bundesweiter Mitmachtag für alle, die den Forschergeist von Kindern im Kita- und Grundschulalter aktiv unterstützen möchten. Alle Kitas, Horte und Grundschulen sind eingeladen, zum Aktionstag am 19. Juni 2017 gemeinsam zu forschen und die Welt zu entdecken.


Der "Tag der kleinen Forscher" ist eine Aktion der Stiftung "Haus der kleinen Forscher" und findet seit 2009 immer im Juni statt. Jedes Jahr steht der Aktionstag unter einem neuen, spannenden Motto, das gute frühe Bildung in den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik fördert. Die Stiftung entwickelt dafür viele Ideen und konkrete Anregungen. Pädagogische Fach- und Lehrkräfte können diese in Kita, Hort und Grundschule umsetzen und so die Freude am Forschen mit nahem Alltagsbezug fördern.


In diesem Jahr widmet sich der "Tag der kleinen Forscher" ganz der Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE). Das Motto: "Zeigst du mir deine Welt? – Vielfalt im Alltag entdecken".

caption

Müssen wir den Aktionstag genau am 19. Juni 2017 feiern?

Natürlich nicht! Sie können Ihren "Tag der kleinen Forscher" auch gern individuell an einem anderen Tag feiern, wenn der Termin für Sie ungünstig ist. Auch in den letzten Jahren fanden viele Aktionen ein paar Tage oder Wochen vor und nach dem bundesweiten Aktionstag statt.

Wichtig ist, dass Sie sich Zeit nehmen, um gemeinsam mit Kindern die Welt zu entdecken.

Das Thema "Zeigst du mir deine Welt?"

Schmetterlinge, Blumen, Getreidesorten oder Haarfarben – die Welt ist bunt. Auch die Menschen mit ihren Kulturen, ihren Bildern und Geschichten, Liedern, Bräuchen und technischen Lösungen sind unterschiedlich.

Diese Vielfalt ist nicht nur wunderschön, macht Freude, bereichert und inspiriert uns – sie ist auch wichtig: Für eine nachhaltige Entwicklung mit einer lebenswerten Zukunft für alle Menschen brauchen wir sowohl die biologische Vielfalt der Pflanzen und Tiere als auch die unterschiedlichen Fähigkeiten von Menschen und ihre kulturelle Vielfalt.

Bildung für nachhaltige Entwicklung unterstützt Kinder dabei, ihre Welt und ihre Zukunft aktiv mitzugestalten und zu verbessern. Sie verstehen, dass ihr Handeln Auswirkungen auf Tiere, Pflanzen und andere Menschen hat.

Was passiert am Aktionstag?

Deutschland im Einsatz für kindliche Neugier: Jedes Jahr feiern unzählige Akteure aus Bildungseinrichtungen, Politik und Wirtschaft sowie Eltern und Freunde den "Tag der kleinen Forscher", um die Bedeutung guter früher Bildung im mathematischen, informatischen, naturwissenschaftlichen und technischen Bereich deutlich zu machen. Sie richten Forscherfeste aus, führen Projekte zum Thema des Aktionstags durch und gehen spannenden Fragen aus Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik nach.

Die Stiftung "Haus der kleinen Forscher" stellt den pädagogischen Einrichtungen dazu regelmäßig neue Forscherideen bereit, gibt Tipps für ein gelungenes Forscherfest und stellt kostenlos umfangreiches Aktionsmaterial zur Verfügung.

Rückblick

Anlässlich des bundesweiten Aktionstags ruft die Stiftung "Haus der kleinen Forscher" seit 2009 dazu auf, mit Mädchen und Jungen auf Entdeckungs­reise zu gehen. Dabei steht jeder "Tag der kleinen Forscher" unter einem besonderen Motto. Erfahren Sie mehr zu den Themen der letzten Jahre und lassen Sie sich inspirieren: Bilder, Eindrücke und Aktionsbeispiele aus den letzten Jahren finden Sie hier.

i

Bildung für nachhaltige Entwicklung

Nachhaltigkeit ist mehr als "Bio". Nachhaltig zu handeln bedeutet, verantwortungsvoll zu handeln und auch an die folgenden Generationen zu denken. Neben dem Umweltschutz gilt es, auch die Wirtschaft und das Zusammenleben nachhaltig zu gestalten.

Alles, was wir tun, hat Auswirkungen auf andere Menschen und auf die Natur. Das zu erkennen, ist ein wichtiges Ziel der Bildung für nachhaltige Entwicklung. Mädchen und Jungen erwerben Kompetenzen, um unsere komplexe Welt und ihre begrenzten Ressourcen zu erforschen und mitzugestalten.

Auch bei Bildung für nachhaltige Entwicklung wahrt die Stiftung "Haus der kleinen Forscher" den Bezug zu den Kernthemen: Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik.

Gemeinsame Grundlage ist das forschende Lernen:

  • Kinder gewinnen neue Erkenntnisse durch eigenes Handeln und Beobachten.
  • Forschungsobjekte sind alltägliche Dinge, wie eine Pfütze oder ein T-Shirt.
  • Kinder forschen gemeinsam, erkennen Zusammenhänge und entwickeln Vertrauen in ihre eigenen Fähigkeiten.

Mehr zum Thema Bildung für nachhaltige Entwicklung auf der Website der Stiftung:

http://www.haus-der-kleinen-forscher.de/de/ueberuns/projekte/bne


Bank of America Merrill Lynch

Die Broschüre zum "Tag der kleinen Forscher" 2017 wurde mit freundlicher Unterstützung der Bank of America Merrill Lynch umgesetzt.