Ralph Caspers im Interview

Forscher aus Überzeugung: Fernsehmoderator und Buchautor Ralph Caspers unterstützt den "Tag der kleinen Forscher" 2018 unter dem Motto "Entdeck, was sich bewegt!". Im Interview verrät er, welche Natur- und Technikphänomene ihn als Kind faszinierten.

"Weitermachen, auch, wenn was daneben geht!"

Sie bezeichnen sich selbst – neben Moderator und Drehbuchautor – als einen Klugscheißer. Genau das stellt sich mancher Erwachsener unter Kindern vor, die sich im Kitaalter mit Physik oder Chemie begeistern: bebrillte kleine Besserwisser. Was also spricht für frühe Forscheraktivitäten?

Ich verstehe die Frage nicht so richtig (lacht). Wenn es keine Menschen gäbe, die schon von Kindheit an einen unbändigen Forscherdrang haben, könnte ich wahrscheinlich jetzt nicht auf einem Computer meine Antwort tippen. Forschung ist – neben Faulheit – einer der wichtigsten Gründe, warum wir als Menschheit überhaupt so weit gekommen sind.

Haben Sie sich auch schon als Kind für Wissenschaft begeistert?


Ja. Allerdings wusste ich damals noch nicht, dass Urzeitkrebse, Zeppeline und selbstgebastelte Radios etwas mit Wissenschaft zu tun haben.

Wenn Sie sich an Ihre eigene Kindheit erinnern: Über welche Phänomene bzw. Fragen aus Natur, Mathematik oder Technik haben Sie gestaunt?

Ich fand zum Beispiel Teilungsregeln in Mathe immer toll – wenn die Quersumme einer Zahl durch 3 teilbar ist, dann ist auch die Zahl durch 3 teilbar.

Der diesjährige "Tag der kleinen Forscher" steht unter dem Motto "Entdeck, was sich bewegt!". Welches ist Ihre liebste (Fort-) Bewegungsart, welcher Bewegung wollten Sie schon immer mal auf die Spur gehen?

Ich wollte immer ein Hovercraft haben. Aber das Hovercraft, das ich mal gebaut hatte, war am Ende so laut, dass ich nicht viel Spaß daran hatte.

Was für eine Botschaft haben Sie für die Erzieherinnen und Erzieher, die sich beim Aktionstag beteiligen und mit den Kindern den Alltagsphänomenen auf den Grund gehen?


Ruhe bewahren. Und Chaos zulassen. Und ermutigen, weiterzumachen, wenn mal was daneben geht.