Direkt zur Hauptnavigation, zur Unternavigation dem Inhalt oder zum Seitenfuß

Der "Tag der kleinen Forscher" 2020 – "Von der Quelle bis ins Meer - Wasser neu entdecken!"

Am 16. Juni 2020 war "Tag der kleinen Forscher", der bundesweite Mitmachtag für alle, die gerne forschen. Auch in Zeiten der Corona-Pandemie soll der Tag Begeisterung für das Forschen wecken und ein Zeichen für die Bedeutung guter früher MINT-Bildung und nachhaltigen Handelns setzen.

Der „Tag der kleinen Forscher“ ist eine Aktion der Stiftung „Haus der kleinen Forscher“ und findet seit 2009 statt. Dabei widmet sich jeder "Tag der kleinen Forscher" einem neuen Motto und zeigt, dass Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik lebendig, spannend und allgegenwärtig sind.

Die Stiftung "Haus der kleinen Forscher" lädt in diesem Jahr alle Kitas, Horte und Grundschulen sowie Eltern und Familien in ganz Deutschland ein, mitzumachen – sei es im Rahmen einer Projektwoche, eines kleinen Forscherfests in der Einrichtung oder bei einem Familienausflug an einem Bachlauf. Darüber hinaus können Unterstützerinnen und Unterstützer der Stiftung sowie alle Interessierten die Angebote der Stiftung rund um den Aktionstag kostenfrei nutzen.

In diesem Jahr folgen Mädchen und Jungen den Wegen des Wassers und entdecken dabei die vielen Besonderheiten dieses für uns so alltäglichen Elementes. Ganz nach dem Motto: "Von der Quelle bis ins Meer – Wasser neu entdecken!"

"Von der Quelle bis ins Meer - Wasser neu entdecken!"

Rund um den diesjährigen Aktionstag können die Kinder dem Wasser von der Quelle bis ins Meer folgen und all die Facetten entdecken, die dieses besondere Element ausmachen: Wasser ist blau und türkis, wellig und glatt, schäumend und klar, sprudelnd und still, leise und laut. Es ist lebensnotwendig und erfrischend, gleichzeitig aber auch kraftvoll und zerstörerisch. Wasser steckt in der Tomate, dem Weizenkorn und der Baumwolle, aus der unsere Kleidung hergestellt wird. Es ist die Grundlage für jedes Leben.

Wir trinken Wasser, waschen damit, bewässern Pflanzen, fahren darauf und spielen damit. Der Mensch hat mit der Zeit viele Techniken entwickelt, um an Wasser zu gelangen, es zu überwinden und es für seine Zwecke zu nutzen. Das diesjährige Motto soll Kinder inspirieren, Wasser als lebenswichtige Ressource für Natur und Mensch kennen und schätzen zu lernen. Denn wie jede und jeder Einzelne von uns mit dieser Ressource umgeht, hat direkte Auswirkungen auf unsere Erde.

Was passiert am Aktionstag?

Bundeskanzlerin Angela Merkel beim Tag der kleinen Forscher 2016 in Berlin
© Andreas Henn/Stiftung Haus der kleinen Forscher

Deutschland im Einsatz für kindliche Neugier: Jedes Jahr feiern zahlreiche Kitas, Horte und Grundschulen, Akteure aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft, Eltern und Freunde den "Tag der kleinen Forscher". Ob Forscherfest, Aktion, gemeinsames Entdecken zuhause oder öffentlicher Aufruf - gemeinsam machen sie die Relevanz guter früher Bildung im mathematischen, informatischen, naturwissenschaftlichen und technischen Bereich deutlich.

Dabei widmet sich jeder "Tag der kleinen Forscher" einem neuen Motto. Erfahren Sie mehr zu den Themen der letzten Jahre und lassen Sie sich inspirieren. Bilder, Eindrücke und Aktionsbeispiele finden Sie in unserem Rückblick.

Zum Rückblick

Was ist 2020 anders?

Ein Mädchen betrachtet eine Blume durch eine Lupe. Im Hintergrund laufen mehrere Kinder über die Wiese.
© Christoph Wehrer/Stiftung Haus der kleinen Forscher

Statt großen Forscherfesten gibt es in diesem Jahr die digitale „Kleine Forscher“-Show mit tollen Forscherideen und spannenden Filmclips rund um das Motto "Von der Quelle bis ins Meer - Wasser neu entdecken!".

Aber auch wenn in diesem Jahr vieles anders ist, bleibt der „Tag der kleinen Forscher“ nach wie vor ein guter Anlass, um auf die Bedeutung von guter früher MINT-Bildung für nachhaltige Entwicklung aufmerksam zu machen. Zu Hause oder beim Spazierengehen, in der Kita-Notbetreuung oder in Kleingruppen in der Grundschule – Forschen und Entdecken geht überall. 

Pädagogischen Bildungseinrichtungen stellt die Stiftung kostenfreies Aktionsmaterial mit konkreten Anregungen zur Verfügung. Familien sowie alle Interessierten können in diesem Jahr die erweiterten digitalen Angeboten und Forscherideen rund um den Aktionstag nutzen.

Können wir den Aktionstag auch noch nach dem 16. Juni 2020 feiern?

Kinder mit bunten Luftballons auf einer Wiese
© Jan Braun / Stiftung Haus der kleinen Forscher

Natürlich! Sie können Ihren "Tag der kleinen Forscher" in der Einrichtung oder der Familie auch gern individuell an einem anderen Tag feiern. Auch in den letzten Jahren fanden viele Aktionen ein paar Tage oder Wochen vor und nach dem bundesweiten Aktionstag statt.

Wichtig ist, dass Sie sich Zeit nehmen, um gemeinsam mit den Kindern die Welt zu entdecken. So können Sie auch in einem kleinen Rahmen – in der Notbetreuung in Kita oder Grundschule, zu Hause oder während eines Spaziergangs mit Eltern und Geschwistern – ein Zeichen für gute frühe Bildung für nachhaltige Entwicklung setzen.

 

Erfahren Sie mehr zu unseren Unterstützern des diesjährigen Aktionstags. Die Broschüre zum "Tag der kleinen Forscher" 2020  wurde mit freundlicher Unterstützung der Bank of America Merrill Lynch umgesetzt.

Haus der kleinen Forscher auf Facebook Haus der kleinen Forscher auf Twitter Haus der kleinen Forscher auf Youtube Haus der kleinen Forscher auf Instagram