Direkt zur Hauptnavigation, zur Unternavigation dem Inhalt oder zum Seitenfuß

Recyclingpapier selber schöpfen

Haben auch Sie das kostenlose Aktionspaket zum diesjährigen "Tag der kleinen Forscher" für Ihre Einrichtung bestellt? Schauen Sie sich die Verpackung gemeinsam mit den Kindern einmal genauer an. Was denken die Kinder? Wie viel Wasser wurde bei der Produktion verbraucht?

Die Verpackung besteht aus Gras und wurde besonders umweltfreundlich hergestellt. Eine andere tolle umweltfreundliche Alternative ist Recyclingpapier. Auch hier wird bei der Produktion weniger Wasser verwendet als bei herkömmlichem Papier aus frischen Baumfasern.

Und das besonders Tolle daran: Recyclingpapier lässt sich ganz einfach selber herstellen!

Sie brauchen

Materialien für das Papier

  • alte Zeitung
  • großer Eimer
  • Kochlöffel o. ä. zum Umrühren
  • große Schüssel
  • Wasser
  • eventuell etwas Kleister
  • altes Geschirrtuch
  • Schwamm oder Microfasertuch
     

Materialien für den Rahmen

  • Holzleiste oder einen alten Bilderrahmen
  • etwa 8 kleine Holzschrauben/-nägel
  • Fliegengitter
  • Schraubenzieher und Schere
  • Klebeband/Tacker/Reißnägel

So machen Sie mit den Kindern ihr eigenes Recyclingpapier

1. Papierbrei einweichen

Kind verrührt Papierbrei
© Gregor Eisele/Stiftung Haus der kleinen Forscher

Sammeln Sie mit den Kindern Zeitungen und andere Altpapiere. Zerkleinern Sie diese mit den Mädchen und Jungen und weichen Sie die kleinen Stücke in heißem Wasser ein. Idealerweise lassen Sie alles ca. eine Stunde einweichen. Mit dem Pürierstab wird die Masse zerkleinert, dabei kann etwas Kleister als Bindemittel hinzugegeben werden. Dieser Papierbrei wird Pulpe genannt. Falls der Papierbrei zu dunkel wird, können Sie zwischendurch immer mal wieder frisches Wasser in den Topf geben.

2. Schöpfrahmen bauen

Nun können Sie gemeinsam mit den Kindern den Schöpfrahmen bauen. Sägen Sie dazu die Holzleiste in 4 Stücke – über das Verhältnis der Leisten können die Mädchen und Jungen frei entscheiden: Je nachdem, wie die Leisten zusammengesetzt sind, ändert sich später die Form des Papiers. Überlegen Sie gemeinsam: Welche Formen sind möglich? Welche gefällt den Kindern am besten für ihr Papier? Schrauben Sie die vier Leisten zu einem Rahmen zusammen und befestigen Sie daran das Fliegengitter mit einem Tacker, Klebeband oder Reißnägeln.

Tipp: Winkelecken vereinfachen das Zusammenschrauben.

Alternativ: Nehmen Sie einfach einen alten Bilderrahmen, entfernen Sie das Glas und die Rückwand und befestigen Sie ein altes Fliegengitter (Metall oder Stoff) auf dem Rahmen.

3. Papierbrei mit Wasser vermischen

Papierbrei mit Wasser mischen

Nun können Sie den Papierbrei gemeinsam mit den Mädchen und Jungen weiterverarbeiten. Schütten Sie ihn in eine große Schüssel mit Wasser (die Temperatur ist egal, Verhältnis ca. 1 Teil Brei zu 8 Teilen Wasser) und verrühren Sie den Brei mit dem Wasser bis alles gut vermischt wird. Parallel dazu können Sie schon einmal ein Geschirrtuch auf einer glatten und ebenen Unterlage ausbreiten.

4. Papier aus dem Wasser heben

Tauchen Sie gemeinsam mit den Mädchen und Jungen den Rahmen senkrecht in den Papierbrei ein und bringen Sie ihn „unter Wasser“ langsam in eine waagerechte Position. Heben Sie nun den Rahmen mit dem Gitter nach oben heraus.

5. Letzter Schritt zum eigenen Recyclingpapier

Drücken Sie nun den Faserbrei direkt mit dem Sieb auf das Geschirrtuch und tupfen Sie es mit einem Tuch etwas trocken. Ziehen Sie gemeinsam mit den Kindern den Rahmen ganz vorsichtig ab. Die geschöpften Papiere können nun mitsamt den Tüchern an einem luftigen und sonnigen Ort trocknen. Zum Schluss ziehen Sie die Papiere vorsichtig ab und fertig ist das eigene Recyclingpapier!

Tipp: Abschließend können Sie und die Kinder das Papier noch mit einer Schere oder einer Papierschneidemaschine zuschneiden, damit es eine einheitliche Form erhält.

6. Blumige Gestaltungstipps

Gemeinsam mit den Kindern können Sie das Papier auch mit getrockneten Grashalmen oder Blüten verzieren. Drücken Sie die Verzierung auf das nasse Papier auf dem Geschirrtuch, benässen Sie sie mit dem Finger und drücken Sie sie ein wenig im Papierbrei fest.

Tipp: Was passiert eigentlich, wenn die Kinder zusätzlich zur Zeitung auch farbige Papiere, wie zum Beispiel Werbeprospekte, in den Faserbrei rühren? Probieren Sie es aus!

Wissenswertes für Erwachsene

Durch die Verwendung von Grasfasern konnten bei der Produktion der Verpackung für das Aktionspaket bis zu 99 Prozent Wasser eingespart werden. Mittlerweile gibt es immer mehr Produkte aus nachhaltigem Graspapier: Druckerpapier, Verpackungen, Papiertüten und vieles mehr.


Viel Spaß bei der eigenen Herstellung von Recyclingpapier!

Buchstabenrätsel herunterladen

Laden Sie hier ein Buchstabenrätsel herunter und finden Sie gemeinsam mit den Kindern die versteckten Wörter zum Thema Nachhaltigkeit!

Jetzt downloaden

Wir bedanken uns bei unseren Unterstützern für den spannenden und erfolgreichen „Tag der kleinen Forscher" 2020.

Zu unseren Unterstützern
Haus der kleinen Forscher auf Facebook Haus der kleinen Forscher auf Twitter Haus der kleinen Forscher auf Youtube Haus der kleinen Forscher auf Instagram